"Wem seine Freiheit und sein Recht nicht mehr ist, als seine Bequemlichkeit, der ist in jedem Falle ein armseliger Tropf!" Johann Heinrich Pestalozzi, 1746-1827, Schweizer Pädagoge und Sozialreformer

Gutshaus Neese - Rettung !

Gutshaus Neese - Frontansicht - La Louve

Das Gutshaus Neese, ein fast verlorener Schatz

In Mecklenburg-Vorpommern, auf halber Strecke zwischen Hamburg und Berlin, befindet sich das Gutshaus Neese. Einst war das Herrenhaus das Zuhause der Familie von Rodde, heute ist es eine einsturzgefährdete Ruine. Über Jahrzehnte wurde nicht mehr in den Erhalt des unter Denkmalschutz stehenden Gutshauses investiert, es ist dem Verfall preisgegeben. Einzig die Fassade lässt den Glanz längst vergangener Zeiten noch erahnen.

Leserbrief an Potsdamer Neuen Nachrichten von Ulrich Münch

Über diese faktische Enteignung hat die damalige Bundesregierung ein Weißbuch gefertigt, mit dem Titel „Die Zwangskollektivierung des selbständigen Bauernstandes in Mitteldeutschland“. Darin wird auf über 140 Seiten dokumentiert, mit welchen verbrecherischen Mitteln die Bauern erpresst und eingeschüchtert wurden, damit sie dem Staat ihren Besitz ausliefern. Nichts wollte man von diesem Unrecht anerkennen, alles würde man bei einer Wiedervereinigung rückgängig machen!

Aktionskreis Kulturerbe Treffen

Gutsanlage Häsen

Sehr geehrte und liebe Mitglieder unsere Aktionskreises,

im Einvernehmen mit Herrn und Frau Professor Reisinger möchte ich Sie heute zum nächsten Treffen des "Aktionskreises Kulturerbe" ins Schloss Kampehl (Haus Blücher) Gemeinde Neustadt (Dosse) rufen und zwar für den 15. Mai 2014 um 16 Uhr.

Durch die Entwicklungen der letzten Monate gibt es vor allem 3 Tagesordnungspunkte aktuell zu besprechen:

  1. Die Entwicklung der Zusammenarbeit mit Verbänden und Instutionen in den jungen Ländern, insbesondere in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern;

Schulprojekt

Schulprojekt - Rollups  Zusamenfassung

"Schulprojekt“ in Kyritz erfolgreich gestartet.

Am „Kyritz-Tag“, d.h. dem 02.September, dem Tag der Erinnerung an den Verfolgungs- und Enteignungsbeginn 1945 nach der Pieck-Rede in Kyritz, wurde vor der Gedenkstunde am von der ARE umgewidmeten „Bodenreformdenkmal“ in der Aula des Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasiums im Zusammenwirken mit der Schulleitung vor den versammelten Schülern der Oberstufe und den Lehrern das sogenannte „ FRE-Schulprojekt“ vorgestellt. Manfred Graf v. Schwerin berichteten für die Fördergemeinschaft über Vorgeschichte, Aufgabenstellung und Ziele des Vorhabens. Dies wurde durch bildliche Darstellung illustriert.

Aktuelle Information 09/13 aus Plänitz

Frühling in Plänitz 2010

23.09.2013

Fortschritte am denkmalgeschützten Herrenhaus

Nachdem seit 2012 durch zwei öffentlich geförderte Maßnahmen mit Unterstützung des zuständigen Jobcenters und des Landesamts für Denkmalschutz im Umfeld des früheren Herrenhauses Sicherungs-, Abriss- und Gestaltungsmaßnahmen erfolgreich durchgeführt wurden, steht dieser Tage die in Eigenleistung durchgeführte Restaurierung des Feldsteinsockels vor dem Abschluss.

Flyer im Lauf der Zeit

Flyer im Lauf der Zeit

Wurzel
Wandel
Wiederkehr
2010 2011 2012

2013 "Aktionsgruppe Kulturerbe" arbeitet seit Januar 2013 und hat bereits fünf mal sich getroffen.
Die Ansprechpartnerin Frau Professor Reisinger hat zusammen mit Ihrem Mann im August 2013 dieses zweibändige Standardwerk zu den Herrenhäusern in Brandenburg veröffentlicht:
" Bekannte, unbekannte und vergesssene Herren- und Gutshäuser im Land Brandenburg" (Stapp-Verlag)

Das Bild : Gutsanlage Häsen

2. Plänitzer Gespräch am 30. März 2012 in Metzelthin

Schloß Melzelthin

Schlösser-Sterben und Schlösser-Rettung

Neunzehn Schlösser und Herrenhäuser in den jungen Ländern des wiedervereinigten Deutschland
sind zu sehen in Giselher Suhrs zwei Filmen. Neunzehn, zum teil tragische Schicksale und in anderen Fällen ganz unterschiedliche Entwicklungen spiegeln den Zeitablauf der letzten 15 Jahre.

Die hier aufgeführten Hinweise und Daten zeigen, was seit Ende des 20.Jahrhunderts aus den wertvollen Baudenkmalen, viele davon Kleinode unseres Kulturerbes , inzwischen geworden ist.

Tätigkeitsbericht 2009 / 2010 / 2011

FÖRDERGEMEINSCHAFT RECHT & EIGENTUM
www.freiheitsforschung.de

Tätigkeitsbericht 2009

In ständiger Fortsetzung der in den Berichten für 2006 bis 2008 dargestellten Tätigkeiten ging es im Jahre 2009 schwerpunktmäßig
um die Erweiterung und Ergänzung der beschriebenen Datenbank/ rd. 2000 Eintragungen;
Übernahme zahlreicher Zeitzeugenberichte und -dokumentationen für das Zentrum Plänitz;
Erstellung eines „Schwarzbuchs der Bodenreform“ auf der Basis vorhandener Materialien;

Über Scherben gestolpert !

Es gibt archäologische Funde in Plänitz...

Inhalt abgleichen (C01 _th3me_)